Rezension: Ein wunderbarer Sommer von Kerry Fisher

Bildquelle Goldmann Verlag



















Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Goldmann
Sprache: Deutsch
Preis: TB 9,99 und E-Book 8,99 €

Kurzbeschreibung:
Blühender Oleander, Limonenduft und Herzklopfen – auf Korsika hat Octavia Sheldon unvergessliche Sommer verbracht und immer von einem romantischen Leben im Süden geträumt. Die Realität: englisches Nieselwetter statt Sonnenschein, und Liebe und Leidenschaft kochen auf Sparflamme. Verheiratet mit dem trägen Jonathan verbringt Octavia ihre Zeit vor allem mit Kindererziehung, Elternabenden und Bergen von Dreckwäsche. Als ihre beste Freundin sich scheiden lässt, kommt Octavia ins Grübeln. Was wäre, wenn auch sie selbst ausbrechen würde? Ausbrechen in Richtung Korsika – in Richtung des Mannes, den sie nie vergessen konnte...

Meine Meinung:
Ich habe das erste Buch von Kerry Fisher schon geliebt, doch das ist ein absolutes Highlight für mich.

Octavia ist eigentlich eine selbstbewusste und starke Frau. Von außen sieht es so aus, wie wenn sie das perfekte Leben hätte. Doch niemand schaut hinter die Fassade. Sie ist mit Job, Kindern und ihrem Mann vollauf beschäftigt und findet kaum Zeit für sich. Ihr Mann unterstützt sie nicht wirklich, sondern meckert sehr gerne rum. Ich mochte Octavia von Anfang an und konnte ihre Gedanken in jeder Sekunde nachvollziehen. Sie strahlt eine unbändige Wärme aus obwohl sie doch einige Probleme hat. Zudem ist sie wirklich eine sehr liebevolle Mutter, die alles für ihre Kinder machen würde. Privat ist sie eine absolute Powerfrau und manchmal wusste ich nicht woher sie ihre Kraft nimmt.

Roberta ist die Vernünftigere von den beiden, denn sie trifft keine Entscheidung aus dem Bauch heraus, sondern überlegt sehr lange. In der Ehe geht es ihr nicht wirklich gut und ich konnte mich mit ihr total identifizieren, denn mir ging es ähnlich. Einen Mann als Tyrann, bei dem die Frau nicht viel zu sagen hat. Roberta wirkt sehr eingeschüchtert, hat aber trotzdem ihre Träume und Wünsche. Sie muss nur den richtigen Weg finden um sich diese auch zu erfüllen. Genauso wie Octavia ist Roberta eine wundervolle Frau, die es verdient hat glücklich zu sein.

Die weiteren Protagonisten haben natürlich alle eine wichtige Rolle in der Geschichte und ich wollte keinen missen. Jeder ging mir ans Herz und ich wollte mehr über diesen Menschen erfahren.  Es passt einfach alles perfekt zusammen und man spürt deutlich das die Autorin sich sehr viel Gedanken darüber gemacht hat.

Die Umgebungsbeschreibungen sind zauberhaft und es kommt richtiges Urlaubsfeeling auf. Ich konnte mir gut vorstellen wie die jeweilige Landschaft aussieht und wäre sehr gerne dort gewesen.

Der Schreibstil ist unvergleichlich leicht zu lesen. Trotzdem kommt unglaublich viel Gefühl und Tiefe bei dem Leser an. Ich hatte den Eindruck, dass die Autorin diese Geschichte in einem Rutsch ohne Pause geschrieben hat, denn für mich ist es einfach perfekt. Ich wollte nicht mehr aufhören zu lesen, weil ich von der ersten Seite an in dem Buch versunken bin.

5 von 5 Punkten!

Kommentare:

  1. Das Cover sieht aus als würden einem die Blumen gleich entgegen gesprungen kommen. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Huhu

    das hört sich ja echt mal super an. Packe es gleich mal auf meine Wunschliste.

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sonjajetzt musste ich gleich deine Rezi nachlesen :-) Ja, trotz der leichten Schreibweise gibt es viel Emotion. Jetzt geh ich gleich noch deine Rezi zu ihrem ersten Buch lesen, das Buch kenne ich nämlich nicht. Oder noch nicht ;-) Liebe Grüsse, Anya

    AntwortenLöschen