Rezension: Einmal hin und für immer von Sarah Morgan



Bildquelle Harper Collins Verlag

Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Harper Collins
Sprache: Deutsch
Preis: TB 9,99 und E-Book 9,99 €
Kaufen? ---> Hier klicken!













Puffin Island vor der Küste Maines ist der perfekte Ort, um abzutauchen – und der denkbar schlechteste, wenn man sich wie Emily panisch vor dem Ozean fürchtet. Überall blaues Meer! Doch um ihre kleine Nichte vor dem Hollywood-Wahnsinn zu schützen, stellt sie sich ihrer größten Angst. Bald verfällt sie selbst dem Charme der Insel – sowie ihrer charismatischen Bewohner. Insbesondere dem Yachtclub-Besitzer Ryan Cooper. Ob er alle Frauen so verführerisch küsst, die einen Sommer hier verbringen? Eines weiß Emily bestimmt: Dieser Mann ist mit allen Wassern gewaschen …


Ich habe mich sehr auf das Buch von Sarah Morgan gefreut und ich wurde nicht enttäuscht.

Emily ist eine ängstliche Frau aber das liegt an ihrer Vergangenheit und ich konnte es voll und ganz verstehen. Die Autorin hat ihre Gefühle sehr detailliert beschrieben und ich war ein Teil von Emilys Leben. Ich habe mit ihr mitgelitten und habe durch die Beschreibungen oft Gänsehaut bekommen. Ich mochte Emily so gerne und wenn man ihre Ängste kennt ist sie eine wirklich starke Persönlichkeit. Sie hat eine warme und offene Art an sich, bei der man sich einfach wohlfühlen muss.

Ihre kleine Nichte ist ein zauberhaftes Mädchen, das in ihrem Alter schon viel durchgemacht hat. Und ich habe Emily bewundert, wie sie die Herausforderung gemeistert hat. Von Seite zu Seite spürt man deutlich wie sich beide verändern und zueinander finden.

Ryan ist der typische Frauenschwarm aber auch er hat eine Vergangenheit. Er zeigt nicht so gerne Gefühle und wirkt gerade am Anfang etwas kühl. Trotzdem habe ich ihn ins Herz geschlossen, denn er hat eine unglaublich beruhigende Art an sich.

Die weiteren Protagonisten sind fantastisch. Mich hat es fasziniert wie diese Dorfgemeinschaft zusammen hält. Da heißt es Einer für Alle und Alle für Einen. Niemand bleibt sich selbst überlassen und jeder kämpft für den anderen mit.

Der Schreibstil ist sehr wortgewandt und leicht zu lesen. Ich hätte am Anfang nicht gedacht, dass das Buch doch so in die Tiefe geht und starke Gefühle hervorkommen. Man wird überrascht von Schicksalsschlägen aber auch der Freude am Leben. Ich bin in das Buch eingetaucht und wollte es gar nicht beenden, weil ich total gefangen war.

Die Umgebungsbeschreibungen waren grandios und ich konnte mir alles ganz genau vorstellen. Die Autorin hat auf ganzer Linie überzeugt und den Ort so beschrieben, dass der Leser selber sofort hinziehen würde.

Fazit:
Ein Meisterwerk von Sarah Morgan. Mit viel Gefühl aber auch etwas Dramatik hat sie mich in den Bann gezogen.



Weitere Meinungen:
Lesegenuss
Romanticbookfan
Büchersüchtig


Kommentare:

  1. Hallo Sonja,

    mich hat dieses Buch auch sehr gut unterhalten, freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Liebe Grüße von
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sonja,

    ich habe das Buch auch vor einer Weile gelesen und fand es einfach nur traumhaft. Ich habe mich beim Lesen in die Insel und seine Bewohner verliebt.
    Aktuell lese ich den zweiten Band, der nicht weniger spannend ist.

    LG
    Babs

    AntwortenLöschen