Montagsfrage

Hi!
Ich finde die Montagsfrage von Buchfresserchen super und bin schon gespannt auf die antworten von den anderen Bloggern.

Montagsfrage: Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid ihr dazu gekommen?

Also ich habe damit angefangen, weil ich niemanden hatte mit dem ich mich über Bücher austauschen konnte. Dazu gekommen bin ich durch den Blog von Natalie mem-o-ries. Damals war ich mit ihr in einem kleinen Bücherforum und es hat mich immer fasziniert, was sie auf ihrem Blog alles schreibt. Sei es Rezensionen etc. Und ich lese ihren Blog heute noch sehr gerne. Da ich mich ja mit niemanden austauschen konnte, dachte ich mir ich rufe auch einen Blog ins Leben (Aus privaten Gründen gibt es den leider nicht mehr), um so Kontakte zu knüpfen. Ich habe dadurch viele liebe Menschen kennen gelernt, die ich zwar nicht persönlich kenne, aber die ich trotzdem nicht mehr missen möchte.

Mein Blog und das Lesen ist das einzigste was ich für mich mache. Neben Haushalt, Kinder und Arbeit brauche ich einfach den Ausgleich und möchte auch mal abschalten können. Und es freut mich natürlich, wenn ich dann positive Kommentare lese und meine Leser gerne immer wieder reinschauen.

Mittlerweile gehört es einfach zu meinem Leben und ich finde jeder hat sein Hobbie.

Liebe Grüße
Eure


Kommentare:

  1. Hallo :)
    Ein schönes Hobby, wie ich finde und es ist auch wichtig, sich eine Auszeit vom Alltag nehmen zu können. Ich bin zum eigenen Buchblog über andere Blogger gekommen. Ich habe mich irgendwann gefragt, warum ich eigentlich nicht längst über Bücher blogge, wo dieses Thema doch bereits einen so großen Raum in meinem Leben einnimmt. Vor wenigen Monaten war es dann bei mir so weit. Hier geht es zu meinem Beitrag.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich das wir die gleiche Meinung haben :)

      Löschen
  2. Hey Sonja =)

    Da passt ja Alles. So ist es bei mir auch. Neben Haushalt, Arbeit und Kinder kann ich durch dieses Hobby abschalten, sogar einfach mal komplett abtauchen (wenn auch nur in Geschichten). Früher habe ich allerdings das Bloggen viel verbissener gesehen und hatte das Gefühl bestimmte Erwartungen erfüllen zu müssen. Genau das nimmt aber letztendlich nur jegliche Lust und es entsteht schnell Frust. =(
    Heute bin ich eine völlig relaxte Bloggerin, die immer viel zu sehr abschweift.*g*

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein ich mache mir da auch keinen Streß. Aber mir macht es großen Spaß Beiträge zu schreiben.

      Löschen
  3. Hey Sonja,

    ich denke, dass wir aus ähnlichen Gründen bloggen. Ich blogge auch, weil ich so Menschen habe, mit denen ich mich austauschen kann. Ich liebe es immer wieder neue Menschen kennenzulernen, die einem ans Herz wachsen.
    Dein ursprünglicher Blog war übrigens einer der Gründe, warum ich auch bloggen wollte, weshalb ich dich in meinem Beitrag einfach mal verlinkt habe:
    Montagsfrage

    LG
    Babs

    AntwortenLöschen
  4. Ein Ausgleich ist wichtig. Mein Blog ist "meins", in einem anderen Kommentar habe ich ihn als Haustier bezeichnet. Er ist immer da, ich kann ihn knuddeln und er macht nur selten Dreck :-)

    AntwortenLöschen