Neuzugänge!

Hallo!
Ich möchte euch wieder meine neuen Bücher zeigen.

Das erste Buch war eine absolute Überraschung. Ich habe vor kurzem die Rezension zu Mordskater geschrieben und wusste nicht das es einen ersten Teil gibt. Dadurch blieben ein paar Fragen offen und gestern habe ich den ersten Teil aus dem Briefkasten geholt. Der Autor Max Zadow hat es mir persönlich geschickt. Mit der Widmung und Hoffnung das sich die Lücken vom zweiten Teil schließen. Ich bin total geplättet, denn das zeigt mir das Autoren wirklich Interesse an den Rezensionen haben. Vielen Dank an Max Zadow!!!

Kurzbeschreibung:
Ohne böse Vorahnung begleitet Max Zadow seine Freundin Laura aufs Land, angeblich nur um einen Wurf süßer Katzenbabys zu bewundern. Denn was tut man selbst als Katzenhasser nicht alles für die große Liebe. Erst als Kater Elvis auf der Rückfahrt mit im Auto sitzt, schwant Max Übles. Tatsächlich macht ihn Elvis in den folgenden Nächten mit seinem Gesang wahnsinnig. Dafür hasst Elvis den Staubsauger, was Max regelmäßig ausnutzt, um sich an der kleinen Heulboje zu rächen. Bis der fiese Nachbar Dr. Hiller den Kater ins Visier nimmt - und Max merkt, wie sehr Elvis mittlerweile sein Herz erobert hat ...

Kurzbeschreibung:
»Private Pflegerin für schwerkranken Unternehmer nach Südfrankreich gesucht. Sprachkenntnisse von Vorteil, aber nicht Bedingung.«
Als die Krankenschwester Marita diese Annonce in der Zeitung liest, ahnt sie noch nicht, dass sich ihr Leben von Grund auf ändern wird. Schon lange hadert sie mit sich und den eingefahrenen Gleisen ihrer Existenz. Doch erst ihre achtzehnjährige Tochter bewegt Marita dazu, auf die Anzeige zu antworten. So landet sie auf dem von Blütenduft und Sonnenglut durchtränkten Gut der Lafleurs in der Nähe der Parfümstadt Grasse. Hier blühen die Rosen und der Jasmin, die die Grundlage für wunderbare Düfte und den Reichtum der Lafleurs bilden. Der schwerkranke Unternehmer entpuppt sich als schwieriger Patient, und Lucien, sein Sohn, ist offenbar auch nicht viel besser. Marita könnte verzweifeln, wären da nicht die herzensgute Haushälterin Segolène und der charmante Filou François, der Marita die zauberhafte Côte d’Azur von ihrer schönsten Seite zeigt …

Gemeinsam Lesen

Hi!
Ich bin auf eine tolle Aktion von Schlunzenbücher gestoßen und möchte von nun an gerne mitmachen. Die Aktion findet jeden Dienstag statt und es werden immer ein paar Fragen über das aktuelle Buch das man liest beantwortet.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die vierte Frage wird jeden Dienstag neu gestellt und bei
Schlunzenbücher online gestellt.
------------------------------------------------------
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Kurzbeschreibung:
Es klingt fast zu gut um wahr zu sein - Polly wird ihr Hobby zum Beruf machen, und das in Cornwall, auf einer romantischen Insel mit Männerüberschuss. Genau die richtige Kur für ein leeres Konto und ein gebrochenes Herz. Aber die alte Bäckerei ist eine windschiefe Bruchbude, am Meer kann es sehr kühl sein, und der Empfang, den manche Insulaner ihr bereiten, ist noch viel kälter. Gut, dass Polly Neil hat, einen kleinen Papageientaucher mit gebrochenem Flügel. Doch bald kauft der halbe Ort heimlich ihr wunderbares selbstgebackenes Brot, und als sie Neil fliegen lassen soll, ist sie schon fast heimisch geworden. Nur das mit der Liebe gestaltet sich komplizierter als gedacht ...

Ich lese es als E-Book und bin bei 58 %

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Der Sommer war nun in vollem Gange, und jeden Tag sah man Familien mit Eimern, Spaten und Netzen über den Fahrdamm anmarschiert kommen.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Dieses Buch ist fantastisch und ich kann nicht mehr aufhören zu lesen. Ich bin in einer total anderen Welt und es hat einen unglaublich in den Bann ziehenden Schreibstil.

4.Isst oder trinkst du gerne beim Lesen? Wenn ja, was?
Nein ich esse nicht beim Lesen, denn ich hab einmal Schokolade gegessen und wirklich dabei aufgepasst und trotzdem waren dann Schokoflecken auf dem Buch. Trinken ja aber da ich meistens am Abend lese überwiegend nur Wasser.

Und wie ist das bei euch?


SUB-Sonntag

Hi!
Ich möchte von nun an einer tollen Aktion von Bookwave mitmachen. Jeden Sonntag wird eine Frage zum SUB gestellt. Los geht's

Welches Buch habt ihr euch zuletzt gekauft? Und warum?

Bildquelle Goldmann Verlag
Das habe ich zuletzt gekauft. Es stand schon ewig auf meiner Wunschliste und ich habe es als Mängelexemplar bekommen.

Interview mit Kristina Günak/Kristina Steffan

Hallo meine Lieben!
Heute möchte ich euch das Interview zeigen, das ich mich Kristina Günak führen durfte. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, denn ist eine ganz liebe. Vielen Dank nochmal Kristina!



1.Magst du dich bitte kurz vorstellen?
Ich bin Kristina Günak, schreibe aber auch unter dem Namen Kristina Steffan.

2. Du hast ja schon viele Bücher geschrieben. Wolltest du schon immer Autorin werden?
Mein Plan war eigentlich nicht Autorin zu werden. Ich bin systemischer Coach und Mediatorin und habe nur einfach schon immer viel gelesen und irgendwann dann, fast aus Versehen, angefangen selber zu schreiben. Tja, und mittlerweile sind es 15 Bücher geworden.
3. Die Bücher wo ich bis jetzt von dir gelesen habe, sind sehr humorvoll. Könntest du dir vorstellen in einem anderen Genre zu schreiben?
 Das ist meine natürliche Erzählstimme und damit schreibt es sich angenehm. In meinen beiden Paranormalen Liebesromanen (Oder ist es Fantasy? Genrezuordnungen liegen mir nicht.) habe ich eine ganz andere Stimme. Das Schreiben fühlt sich dann zwar anders an, aber es macht mir auch Spaß, zumal ich bei diesen Themen immer meinen leichten Hang zum Dunklen ausleben kann. Aber selbst diese Bücher sind nicht gänzlich humorfrei. Krimi und Thriller ist aber vermutlich nichts für mich.

4. Deine Bücher haben durchwegs sehr gute Bewertungen. Hast du damit gerechnet?
Beim ersten Buch macht man sich darüber noch nicht so viele Gedanken. Ich war mehr fasziniert, dass es wirklich Menschen gibt, die das Buch kaufen UND lesen. Dass mein Schreibstil den Lesern gefällt, freut mich natürlich sehr. Es ist jedes Mal wieder aufregend (sagen wir durchaus nervenaufreibend, das trifft es mehr), wenn das Buch im Handel ist und die ersten Bewertungen eintrudeln. Und wenn ich dann merke, dass meine Leser das Buch so wahrnehmen, wie ich es gemeint habe, ist das wie ein Fest für mich.

5. Wie viel von dir selber steckt in einem Protagonisten drin?
Du kennst meine Protagonisten! Ich sage deshalb vorsichtshalber mal: Nichts! (Was eventuell ein bisschen geflunkert ist, aber kein normaler Mensch möchte so sein wie Eli, oder? Ich mag halt auch Kaffee. Und schnelle Autos. Okay, und ich lebe mit dem Chaos um mich herum. Sonst haben wir aber nichts gemeinsam. Ehrlich.)

6. Wo schreibst du am liebsten? 
Total unspannend, nämlich in meinem Büro. Da passiert nix, keiner will was von mir, keiner quatscht rum, nur mein Schreikumpel Herr Hund schnarcht manchmal.

7. Hast du ein Lieblingsbuch von dir? 
Ich liebe alle meine Buch-Babys! Vielleicht habe ich zur Zeit „Moin Moin“ besonders lieb. Oder „Ach du Liebesglück“? Vielleicht auch „Ein Drache kommt selten allein“. Das ist eine wirklich schwierige Frage. ;-)
  
8. Wer ist dein Lieblingsautor/in?
Das kann ich nicht beantworten, sonst wird aus diesem Interview ein ganzer Roman. Ich habe wöchentlich neue Lieblingsbücher und Kollegen.

9. Arbeitest du gerne mit Blogger zusammen? 
Absolut! Wir haben schon großartige Blogtouren zusammen gemacht und es gab schon einige liebevoll gestaltete Buchvorstellungen, die mich total beeindruckt haben. Letztendlich ist das Bloggen über Bücher wohl so ähnlich wie das Schreiben: Leidenschaft pur. Ich glaube, dass verbindet. ;-)
Ich sende allerdings nie ungefragt Bücher zum Rezensieren. Wer ein Buch von mir auf seinem (oder seinen?) Blog aufnehmen möchte, muss sich nur bei mir melden.

10. Hast du dein nächstes Buch schon im Kopf?
Ich habe gerade „Bestseller-Alarm“ für LYX/Lübbe fertiggestellt und überarbeite nun an einen etwas älteren Roman, den ich dieses Jahr noch rausbringen möchte. In meinem Kopf sind schon die nächsten fünf Bücher geplant, es ist nur immer zu wenig Zeit, denn Schreiben braucht davon eine Menge.
  
11. Wie würdest du dich selber beschreiben?
Freundlich, ungeduldig und ein bisschen chaotisch. Glaube ich. Vielleicht sollte ich meinen Mann fragen. Der würde vermutlich sagen: Bisschen irre, ständig was suchend, aber prinzipiell harmlos.

12. Möchtest du meinen Leser noch was mit auf den Weg geben?
Eine Lebensweisheit? Man dichtet Autoren ja gerne eine gewisse Grundweisheit an, über die ich leider gar nicht verfüge. Weil dem so ist, ich mir also an dieser Stelle leider kein großartiges Kalendersprüchlein ausdenken kann, schreibe ich euch meinen Lieblingsspruch auf. Der, richtig angewandt, durchaus ein Lebensmotto sein kann:

„ Leben heißt Veränderung“, sprach der Stein zur Blume und flog davon.

Neuzugänge

Hallöchen!
Eine Woche ist wieder um und ich möchte euch wieder meine neuen Bücher zeigen:
Kurzbeschreibung:
Puffin Island vor der Küste Maines ist der perfekte Ort, um abzutauchen – und der denkbar schlechteste, wenn man sich wie Emily panisch vor dem Ozean fürchtet. Überall blaues Meer! Doch um ihre kleine Nichte vor dem Hollywood-Wahnsinn zu schützen, stellt sie sich ihrer größten Angst. Bald verfällt sie selbst dem Charme der Insel – sowie ihrer charismatischen Bewohner. Insbesondere dem Yachtclub-Besitzer Ryan Cooper. Ob er alle Frauen so verführerisch küsst, die einen Sommer hier verbringen? Eines weiß Emily bestimmt: Dieser Mann ist mit allen Wassern gewaschen


Kurzbeschreibung:
Die Ehe der zweifachen Mutter Victoria steckt in der Krise. Um wenigstens für kurze Zeit einmal den ewigen Nörgeleien ihres Mannes zu entfliehen, lässt sich die schüchterne Victoria auf eine abenteuerliche Idee ihrer besten Freundin Emily ein: Sie soll die Society-Reporterin zu einem Kurztrip in ein angesagtes Ski-Resort begleiten und sich – damit sie unter den Reichen und Schönen nicht wie eine graue Maus wirkt – als ungebundene Jetsetterin ausgeben. Der Plan geht auf – bis Victoria im Fahrstuhl des Luxushotels über einen gut aussehenden Fremden stolpert und sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Constantin könnte der Mann ihres Lebens sein – wenn da nicht ihre kleine Lüge wäre und sie nicht eigentlich vergeben ...


Kurzbeschreibung:
Juliane hat alles im Griff. Erfolgreich im Job, perfekt organisiert im Privaten. Überraschungen jeder Art sind ihr verhasst, Abweichungen nicht vorgesehen. Sogar Freund Alex lässt sie lieber ziehen als auch nur das kleinste Zugeständnis zu machen. So geht es nicht weiter, beschließt ihre beste Freundin Lisa und entwickelt einen Rettungsplan: Juliane soll im Urlaub auf einer Insel im Atlantik einfach mal tief durchatmen.
Tatsächlich spürt Juliane die Magie der Insel und lässt sich zur eigenen Verblüffung vom Leben überraschen. Derweil steht Lisa zuhause plötzlich vor den Trümmern ihrer heilen Welt. Das eigene Glück ist ihr abhanden gekommen, sie bräuchte jetzt dringend einen Rettungsplan für sich selbst …


Kurzbeschreibung:
Kurz vor ihrem 50. Geburtstag würde Annette am liebsten Reißaus nehmen. Die Kinder stecken mitten in der Pubertät, ihr Exmann will das gemeinsame Haus verkaufen und die besten Freundinnen wollen sie unbedingt verkuppeln. Auf keinen Fall will Annette so mürrisch werden wie ihr Kater Schnäpsle. Der findet nämlich nicht nur seinen Namen eine Zumutung, sondern auch die kürzlich vollzogene Kastration. Auch das Treiben der Hausfrauen in der Neubausiedlung ist ihm ein Graus. Denn Schnäpsle streunert herum und bekommt beim Blick durch Fenster und Türen einiges mit, was man im vermeintlich braven Schwabenländle gar nicht erwarten würde …


Kurzbeschreibung:
Als Berta die Zusage für eine kleine Schrebergartenparzelle erhält, schlägt ihr Botanikerherz höher. Endlich ein Ort, an dem sie und ihr Mann Gunnar der Hektik des Stadtlebens entfliehen und ihrem Lieblingshobby, dem Gärtnern, nachgehen können. Doch mit der ländlichen Idylle ist es schnell vorbei. Denn ab dem Moment, als der fiese Parzellengenosse Holger Gunnar beim Blumenkaufen beobachtet und diesem eine Affäre mit einer anderen Frau unterstellt, herrscht Krieg im Schrebergarten ...

Bildquelle Goldmann Verlag
Kurzbeschreibung:
Nikola Petersen, Anwältin und alleinerziehende Mutter in Hamburg, hat ihr Leben fest im Griff. Na gut, manchmal ist es auch ein wenig chaotisch. Zum Beispiel jetzt gerade: Ihre Rechtsanwaltsgehilfin hat gekündigt, Sozietätspartner Alexander seit Wochen einen Durchhänger und Schwiegermutter Gisela, ihres Zeichens Chefbabysitterin im Hause Petersen, will auf Kreuzfahrt gehen – natürlich ohne Nikolas Kinder. Dabei türmen sich im Büro die Akten, und Nikola hätte gern ein wenig Zeit, um nach Feierabend den vielversprechenden Flirt mit ihrem Kollegen Simon Rupprecht auszubauen. Aber daraus wird nichts, denn getreu der Devise „Schlimmer geht's immer“ reist dann noch die Mutter von Nikolas Nachbarn Tiziano an. Aus unerfindlichen Gründen ist Signora Felice der festen Überzeugung, dass Nikola Tizianos neue Freundin ist. Und der tut leider alles, um seine Mutter in diesem Glauben zu lassen …

Bildquelle Rowohlt Verlag
Kurzbeschreibung:
Alice, Miriam, Sophie, Connie und Abigail sind die besten Freundinnen. Sie lachen zusammen und sie lesen zusammen. Einmal im Monat trifft sich ihr Buchclub. Doch eine fehlt – Lydia. Vor drei Jahren starb sie an Krebs. Ihr letzter Wunsch an die Freundinnen: Ihr Mann sollte in den Club aufgenommen werden, seitdem ist Jon bei jedem Treffen dabei. Die Freundschaft hat allen fünf geholfen, mit dem Verlust fertigzuwerden. Nur Alice ist nicht glücklich. Eine Dating-Katastrophe jagt die nächste. Kein Mann scheint richtig zu sein für die Innenarchitektin. Ihre Freundinnen sind fest entschlossen, Alice zu ihrem Glück zu zwingen, denn sie ahnen, dass es näher liegt, als Alice sich eingestehen will.
«Die Bücherfreundinnen», der neue Roman von Jo Platt nach dem Spiegel-Bestseller «Herz über Kopf», ist ein Plädoyer für die Freundschaft und dafür, zweite Chancen im Leben zu nutzen.

Rezension: Mordskater von Max Zadow

Bildquelle Ullstein Buchverlage















Taschenbuch: 224 Seiten
Verlag: Ullstein
Sprache: Deutsch
Preis: TB 9,99 und E-Book 8,99

Kurzbeschreibung:
Mord in der Roosevelt-Siedlung! Der Graupapagei Goethe ist in seinem Käfig aufs Brutalste gemeuchelt worden. Sein leicht reizbarer Eigentümer Dr. Hiller verdächtigt sofort Elvis, den Kater von Max und seiner Freundin Laura. Max weiß, dass Elvis so etwas nie tun würde. Doch die Zeit drängt. Gemeinsam mit Elvis muss er diesen Fall lösen, sonst sind die Tage seines geliebten King gezählt ...

Meine Meinung:
Vorweg wer dieses Buch lesen möchte, der sollte besser den Vorgänger lesen, denn so kommt man glaube ich besser in die Geschichte rein und es werden ein paar offene Fragen beantwortet.

Max erzählt über das Leben mit seiner Katze und sorgt sich natürlich weil Elvis des Mordes beschuldigt wird. Max ist schon etwas sehr chaotisch und ein typischer Mann, gerade wenn es um die Hinterlassenschaften seiner Katze geht. Trotzdem ist er sehr liebenswert und eine Kämpfernatur. Er wird regelmäßig auf den Boden der Tatsachen von seiner Freundin Laura zurückgeholt, doch er will es nie so hinnehmen.

Elvis ist so süß. Er ist ein richtiger Sturkopf und wenn ihm was nicht passt, dann zeigt er das auch richtig. Trotzdem habe ich ihn sehr lieb gewonnen, denn durch die Erzählungen muss man ihn einfach ins Herz schließen. Schon alleine wie er mit Max seine runden dreht ist zauberhaft. Die zwei Männer halten fest zusammen und sie kann nichts auseinander bringen.

Die weiteren Protagonisten passen sich super dieser rasanten Geschichte an. Ich fand es lustig, wie sie sich alle Gegenseitig beschuldigt haben und keiner wirklich was wusste. Gerade auch die Umgebungsbeschreibungen wie der Balkon gehören einfach dazu.

Ich habe mir am Anfang etwas schwer getan in die Geschichte rein zukommen, denn es gibt wohl einen ersten Teil, in dem z.B. erklärt wird wie Elvis überhaupt zu Max und Laura kommt. Man wird sofort in die Geschichte reingeworfen und es bleiben doch ein paar Fragen offen. Auch an den Schreibstil musste ich mich erst gewöhnen, es ist zwar leicht und flüssig zu lesen, trotzdem irgendwie eigenwillig.

Ich habe mich von dieser Geschichte gut unterhalten gefühlt, dennoch hat mir das Gewisse etwas gefehlt. Es ist eine nette Idee und die wurde auch gut umgesetzt, dennoch möchte ich keine volle Punktzahl vergeben. Es kommen lustige Szenen vor und man ist bei den Ermittlungen immer dabei. Zwischendurch wird es auch ein wenig spannend und man ratet selber mit.

3 von 5 Punkten!

Gemeinsam Lesen



Hi!
Ich bin auf eine tolle Aktion von Schlunzenbücher gestoßen und möchte von nun an gerne mitmachen. Die Aktion findet jeden Dienstag statt und es werden immer ein paar Fragen über das aktuelle Buch das man liest beantwortet.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die vierte Frage wird jeden Dienstag neu gestellt und bei
Schlunzenbücher online gestellt.
------------------------------------------------------
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Kurzbeschreibung:
Mord in der Roosevelt-Siedlung! Der Graupapagei Goethe ist in seinem Käfig aufs Brutalste gemeuchelt worden. Sein leicht reizbarer Eigentümer Dr. Hiller verdächtigt sofort Elvis, den Kater von Max und seiner Freundin Laura. Max weiß, dass Elvis so etwas nie tun würde. Doch die Zeit drängt. Gemeinsam mit Elvis muss er diesen Fall lösen, sonst sind die Tage seines geliebten King gezählt ..

Ich lese als E-Book und bin bei 49 %

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Mit dem Laptop in der Linken geselle ich mich dazu, mache das unabdingbar todernste Gesicht und wippe mit ausgestrecktem Zeigefinger der anderen Hand im Takt der Musik.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich habe eine Weile gebraucht, bis ich in das Buch reinkomme, weil ich mich erst an den Schreibstil gewöhnen musste, aber jetzt finde ich es recht witzig.

4.Magst du lieber realistische Namen für Protagonisten oder gefällt es dir besser, wenn es sehr untypische Namen sind?
Ich mag es lieber wenn die Protagonisten realistisch sind, denn dann kann ich es mir besser vorstellen und in die Geschichte eintauchen.

Was lest ihr zur Zeit?


Interview mit Jennifer Bentz

Hallo ihr Lieben!
Ich hatte die Ehre mit Jennifer Bentz ein Interview zu führen. Da mir ihr Buch "Wenn alle Stricken reißen" so gut gefallen hat, hab ich sie gefragt ob sie Lust darauf hätte :-) Ich bedanke mich ganz herzlich bei ihr und ich hoffe das euch das Interview gefällt.


1. Magst du dich bitte kurz vorstellen?
Ich bin Jennifer Bentz, 35 Jahre alt, wohne in Mainz und schreibe seit ungefähr drei Jahren.

2. Wie bist du zum schreiben gekommen? War es immer schon deine Leidenschaft?
Nachdem ich ein Sachbuch geschrieben hatte, fragte meine Agentin, ob ich es nicht auch mal mit einem Roman versuchen wollte, so kam das alles zustande. Geschrieben habe ich tatsächlich schon immer gerne, zum Beispiel in der Schule die Aufsätze oder später an der Uni die Hausarbeiten.

3. Ich habe dein Buch Wenn alle Stricke reißen vor kurzem gelesen. Es ist wirklich grandios. Wie bist du auf die Idee dieser Geschichte gekommen?
Ich hatte einen Zeitungsartikel gelesen, in dem es darum ging, dass heutzutage immer mehr Menschen mit psychischen Macken zu kämpfen haben, das fand ich interessant. Wenn man ein bisschen verrückt oder verschroben ist, hat das ja auch immer eine komische/lustige Seite und zusätzlich ist es oft gerade das, was jemanden besonders oder liebenswert mach.

4. Sind dir Vivien, Lea und Tine ähnlich oder rein aus deiner Phantasie entsprungen?
Sie alle haben kleine Anteile von mir, aber im großen und ganzen sind sie tatsächlich meiner Phantasie entsprungen.

5. Das Buch ist mit viel trockenem und sarkastischem Humor geschrieben, musst du viel darüber nachdenken wie eine Szene witzig wird oder gehst du im echten Leben auch nicht zum Lachen in den Keller?
Die lustigen Szenen schreiben sich vom Gefühl her am leichtesten, zumindest habe ich dabei am meisten Spaß - und ja, ich lache im echten Leben auch sehr gerne und sehr viel!

6. Wie sieht dein Schreibplatz aus?


7. Liest du selber viel?
Ich lese - aber leider nicht so viel, wie ich gerne würde. Ich sehe aber auch sehr gerne Filme und Serien.

8. Was hältst du von Bloggern? Findest du sie wichtig für Autoren?
Blogger sind sehr wichtig für Autoren, zum einen sorgen sie dafür, dass ein Buch Aufmerksamkeit erhält und zum anderen geben sie wertvolles Feedback - ich freue mich immer sehr über Rezensionen.

9. Was hast du in deiner Zukunft noch alles geplant? Wird es noch viele weitere Bücher von dir geben?
Zu viel planen geht meiner Erfahrung nach immer nach hinten los - aber viele weitere Bücher schreiben will ich unbedingt. Die nächsten beiden habe ich schon im Kopf.

10. Wie gehst du mit negativer Kritik um? Denkst du viel drüber nach oder nimmst du es eher gelassen?
Sehr gelassen. Selbst die besten Bücher der Weltliteratur findet nicht jeder gleichermaßen toll - Geschmäcker sind verschieden und das ist absolut okay.

11. Würdest du dich mit drei Worten beschreiben?
Fröhlich, optimistisch, manchmal etwas zerstreut

Bildquelle Ullstein Verlag


SUB-Sonntag

Hi!
Ich möchte von nun an einer tollen Aktion von Bookwave mitmachen. Jeden Sonntag wird eine Frage zum SUB gestellt. Los geht's:


Welches Buch auf eurem SuB werdet ihr als nächstes Lesen?

Kurzbeschreibung:
Es klingt fast zu gut um wahr zu sein - Polly wird ihr Hobby zum Beruf machen, und das in Cornwall, auf einer romantischen Insel mit Männerüberschuss. Genau die richtige Kur für ein leeres Konto und ein gebrochenes Herz. Aber die alte Bäckerei ist eine windschiefe Bruchbude, am Meer kann es sehr kühl sein, und der Empfang, den manche Insulaner ihr bereiten, ist noch viel kälter. Gut, dass Polly Neil hat, einen kleinen Papageientaucher mit gebrochenem Flügel. Doch bald kauft der halbe Ort heimlich ihr wunderbares selbstgebackenes Brot, und als sie Neil fliegen lassen soll, ist sie schon fast heimisch geworden. Nur das mit der Liebe gestaltet sich komplizierter als gedacht ...

Das habe ich zum rezensieren bekommen und werde es auf dem Handy lesen.
Was ist bei euch als nächstes dran?

Rezension: Wenn alle Stricke reißen von Jennifer Bentz

Bildquelle Ullstein Buchverlage















Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Ullstein
Sprache: Deutsch
Preis: TB 8,99 und E-Book 7,99

Kurzbeschreibung:
Was haben eine Kleptomanin, eine Phobikerin und eine Cholerikerin gemeinsam? Einen toten Therapeuten und ein Wohnungsproblem. An Ersterem sind die drei Frauen zum Glück nicht schuld, und eine WG ist eine geniale Lösung. Denn es gibt Schlimmeres als kleine Macken: rachsüchtige Exfreunde, missionarische Fahrlehrer oder übelwollende Kollegen. Alldem stellen sich Lea, Tine und Vivien in Zukunft gemeinsam – die Therapiecouch hat ausgedient, denn das Leben und die Liebe rufen!

Meine Meinung:
Dieses Buch ist mein bisheriges Jahreshighlight!

Lea ist eigentlich eine liebenswürdige Frau, wenn da ihr kleines Problem nicht wäre. Sie ist sehr schnell auf 180 und beruhigt sich auch so schnell nicht mehr. Zum Teil konnte ich sie total verstehen, warum sie sich in manchen Situationen so aufregt. Dennoch sollte sie sich etwas zügeln. Wenn man die richtige Lea kennt, dann ist sie eine wirklich gute Freundin und kann mit ihr Pferde stehlen. Ich glaube viele Menschen haben ein falsches Bild von ihr und wollen sie gar nicht kennen lernen. Ich mochte Lea sehr gerne, weil sie absolut authentisch rüber kommt.

Vivien hat eine ganz andere Baustelle, sie kann ihre Finger nicht still halten und kriegt dadurch öfters mal Probleme. Sie schreit damit direkt nach Aufmerksamkeit und ich habe sehr gehofft, dass sie das alles in den Griff bekommt. Vivien hat eine einzigartige Persönlichkeit und geht wundervoll mit ihren Mitmenschen um. Mir wurde richtig warm ums Herz wie sie sich mit älteren Menschen versteht. Auch ihre Freundinnen können sich voll und ganz auf sie verlassen.

Tine ist mein absoluter Liebling. Ich musste oft laut lachen wegen ihr, weil Szenen vorkommen, die einfach urkomisch sind. Sie muss ihre Ängste überwinden, doch sie ist auf diesem Weg nicht alleine, denn Vivien und Lea sind fest an ihrer Seite. Ihr passieren viele Missgeschicke und trotzdem versucht sie immer weiter zu machen. Trotz ihrer eigenen Probleme versucht sie Vivien und Lea immer zur Seite zu stehen und ihnen zu helfen. Ich glaube Tine nimmt sich in Wirklichkeit selber gar nicht so ernst und darum muss man sie einfach ins Herz schließen.

Die vielen anderen Protagonisten sind umwerfend und einzigartig. Jeder für sich hat seine spezielle Art und ich hab wirklich jeden einzelnen sehr gemocht. Sie fügen sich perfekt in die Geschichte mit ein und gehören fest dazu.

Ich habe diese Geschichte geliebt, denn die Idee war mir neu. Es geht zwar um ernste Krankheiten, dennoch hat man nicht das Gefühl, dass sich alles nur darum dreht. Ich habe noch nie ein Buch gelesen, das mit soviel herrlichen trockenem und sarkastischem Humor geschrieben ist. Es kommt doch eher selten vor, aber mir tun bis jetzt noch meine Lachmuskeln weh.

Die Umgebungsbeschreibungen passen sich der Geschichte an und das ist auch wichtig, denn nur so wirkt es sehr lebendig und durchdacht. Ich hätte z. B. Lea gerne mal in ihr Büro begleitet.

Jennifer Bentz hat für mich einen der besten Schreibstile, mit dem sie den Leser von Anfang in den Bann ziehen kann. Sie schreibt mit einer unverwechselbaren Leichtigkeit, so dass der Leser das Buch gar nicht mehr zur Seiten legen möchte. Sie geht in den verschiedenen Szenen zwar ins Detail aber es wirkt nicht überladen, sondern ich habe mich gefreut, wenn ich mehr erfahre. Die Autorin hat mit soviel Schwung geschrieben und gibt dem Leser das Gefühl, dass sie ihren Beruf wirklich sehr gerne macht.

5 von 5 Punkten!

Es wird in der nächsten Zeit ein Interview mit der Autorin auf meinem Blog geben, also guckt öfters mal rein :-)

Neuzugänge!

Hi ihr Lieben!
Anstatt SUB am Samstag möchte ich euch nun jede Woche meine Neuzugänge vorstellen. Das sind die Neuzugänge in der Woche:

Kurzbeschreibung:
An seinem 76. Geburtstag findet Max Engel im Internet die Liebe seines Lebens wieder, die Französin Rosalie. Also überredet er die unkonventionelle Altenpflegerin Tamara Finke, die in seinem Seniorenheim jobbt, mit ihm nach Südfrankreich zu fahren, um Rosalie zurückzugewinnen. Für beide beginnt eine Reise, auf der sie lernen, dass die Tage im Leben am schönsten sind, die nach Rosmarin duften.

Kurzbeschreibung:
Mord in der Roosevelt-Siedlung! Der Graupapagei Goethe ist in seinem Käfig aufs Brutalste gemeuchelt worden. Sein leicht reizbarer Eigentümer Dr. Hiller verdächtigt sofort Elvis, den Kater von Max und seiner Freundin Laura. Max weiß, dass Elvis so etwas nie tun würde. Doch die Zeit drängt. Gemeinsam mit Elvis muss er diesen Fall lösen, sonst sind die Tage seines geliebten King gezählt ...

Kurzbeschreibung:
Es klingt fast zu gut um wahr zu sein - Polly wird ihr Hobby zum Beruf machen, und das in Cornwall, auf einer romantischen Insel mit Männerüberschuss. Genau die richtige Kur für ein leeres Konto und ein gebrochenes Herz. Aber die alte Bäckerei ist eine windschiefe Bruchbude, am Meer kann es sehr kühl sein, und der Empfang, den manche Insulaner ihr bereiten, ist noch viel kälter. Gut, dass Polly Neil hat, einen kleinen Papageientaucher mit gebrochenem Flügel. Doch bald kauft der halbe Ort heimlich ihr wunderbares selbstgebackenes Brot, und als sie Neil fliegen lassen soll, ist sie schon fast heimisch geworden. Nur das mit der Liebe gestaltet sich komplizierter als gedacht ...

Kurzbeschreibung:
Cara Medlens Leben folgt einer einfachen Regel: Binde dich an nichts und niemanden! Zwar hat sie vor acht Jahren ihre Krebserkrankung erfolgreich besiegt, doch erst nach zehn Jahren ohne Rückfall – so die Statistik – wird sie als vollkommen geheilt gelten. Genau so lange hat Cara sich eins geschworen: In ihrem Leben wird es nichts geben, was von Dauer ist – selbst die Hunde, die sie aus dem Tierheim aufnimmt, gibt sie kurze Zeit später an vertrauensvolle Herrchen weiter. Doch als sie ihren Nachbarn Matt mit dem sexy Dreitagebart kennenlernt, muss sie feststellen, dass in der Liebe manchmal eben nicht alles nach Plan verläuft

Kurzbeschreibung:
Lola Lessing stehen turbulente Wochen bevor: Gemeinsam mit ihren Eltern und ihren Geschwistern reist die junge Frau nach Cornwall, um ihrer Großmutter Elvira einen letzten Wunsch zu erfüllen. Denn Elvira möchte ihre Lieben noch einmal um sich haben, und zwar in dem charmanten Fischerdorf St. Ives, wo sie den glücklichsten Sommer ihres Lebens verbrachte. Niemand ahnt, dass Elvira hier einst ihre große Liebe gefunden hatte — und dass die ganze Familie kurz davor steht, in Elviras geheimnisvolle Vergangenheit einzutauchen und den überraschendsten Sommer ihres Lebens zu verbringen …

Kurzbeschreibung:
Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Ihre Daily Soap. Und ihr tägliches Mittagessen in der alten Klitsche gegenüber. Doch die wird eines Tages von dem ambitionierten Koch Jens übernommen, der nicht nur mit seiner aufmüpfigen Teenieschwester für reichlich Wirbel sorgt – und plötzlich bricht das Chaos über Isabelles wohlgeordnete kleine Welt herein. Während sie noch versucht, alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken, scheint ihr Herz allerdings schon ganz andere Pläne zu haben …

Bin auch bei Facebook!

Hi ihr Lieben!
Falls ihr mir über Facebook folgen wollt, klickt auf diesen Link:

Liebe Grüße Eure Sonja

Gemeinsam Lesen


Hi!
Ich bin auf eine tolle Aktion von Schlunzenbücher gestoßen und möchte von nun an gerne mitmachen. Die Aktion findet jeden Dienstag statt und es werden immer ein paar Fragen über das aktuelle Buch das man liest beantwortet.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die vierte Frage wird jeden Dienstag neu gestellt und bei
Schlunzenbücher online gestellt.
___________________________________________
Meine Antworten:
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Bildquelle Ullstein Buchverlage
Kurzbeschreibung:
Was haben eine Kleptomanin, eine Phobikerin und eine Cholerikerin gemeinsam? Einen toten Therapeuten und ein Wohnungsproblem. An Ersterem sind die drei Frauen zum Glück nicht schuld, und eine WG ist eine geniale Lösung. Denn es gibt Schlimmeres als kleine Macken: rachsüchtige Exfreunde, missionarische Fahrlehrer oder übelwollende Kollegen. Mit alledem werden Lea, Tine und Vivien in Zukunft gemeinsam fertig – die Therapiecouch hat ausgedient, denn das Leben ruft!

Ich bin auf Seite 20

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Sie hatte auch schlicht keine Lust dazu, zielsicher irgendeinen Weg zu verfolgen oder sich zu einem Alibi-Hobby zu zwingen, um dabei stundenlang nicht erreichbar zu sein - das mache eine Frau interessanter hatte ein andere Ratgeber empfohlen.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich bin noch nicht sehr weit, aber ich glaube Jennifer Bentz könnte zu meiner Lieblingsautorin werden. Schon jetzt möchte ich sehr viel mehr über die drei Frauen erfahren. Natürlich habe ich auch schon viel gutes über das Buch gehört.

4. In welcher Sprache liest du am liebsten Bücher? Deutsch, Englisch oder in einer anderen?
Also eigentlich lese ich nur auf Deutsch, weil ich bis jetzt keine andere Sprache gesprochen habe. Jetzt durch meinen Lebensgefährten, der mir gerade Spanisch beibringt, möchte ich auch bald ein Buch auf spanisch lesen.

Montagsfrage


Also ich bin jetzt nicht total pingelig wenn es darum geht. Aber ich achte eigentlich schon drauf, dass ich mit meinem Büchern sorgsam umgehe. Ich esse z. B. nicht beim Lesen, weil ich es nicht mag, wenn irgendwelche Flecken drauf sind. Markierungen mag ich auch nicht oder wenn jemand anstatt eines Lesezeichens einfach ein Eselsohr reinmacht.

Als Kind oder Jugendliche war mir das eigentlich egal, aber jetzt wo ich mir die Bücher ja selber kaufen muss, bin ich da anders geworden. Ich mag es auch nicht so gerne wenn meine kleine Tochter an mein Regal geht, denn dann weiß ich das bestimmt Flecken oder Knicke drin sind.

Wie geht ihr damit um?



Rezension: Ein wunderbarer Sommer von Kerry Fisher

Bildquelle Goldmann Verlag



















Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Goldmann
Sprache: Deutsch
Preis: TB 9,99 und E-Book 8,99 €

Kurzbeschreibung:
Blühender Oleander, Limonenduft und Herzklopfen – auf Korsika hat Octavia Sheldon unvergessliche Sommer verbracht und immer von einem romantischen Leben im Süden geträumt. Die Realität: englisches Nieselwetter statt Sonnenschein, und Liebe und Leidenschaft kochen auf Sparflamme. Verheiratet mit dem trägen Jonathan verbringt Octavia ihre Zeit vor allem mit Kindererziehung, Elternabenden und Bergen von Dreckwäsche. Als ihre beste Freundin sich scheiden lässt, kommt Octavia ins Grübeln. Was wäre, wenn auch sie selbst ausbrechen würde? Ausbrechen in Richtung Korsika – in Richtung des Mannes, den sie nie vergessen konnte...

Meine Meinung:
Ich habe das erste Buch von Kerry Fisher schon geliebt, doch das ist ein absolutes Highlight für mich.

Octavia ist eigentlich eine selbstbewusste und starke Frau. Von außen sieht es so aus, wie wenn sie das perfekte Leben hätte. Doch niemand schaut hinter die Fassade. Sie ist mit Job, Kindern und ihrem Mann vollauf beschäftigt und findet kaum Zeit für sich. Ihr Mann unterstützt sie nicht wirklich, sondern meckert sehr gerne rum. Ich mochte Octavia von Anfang an und konnte ihre Gedanken in jeder Sekunde nachvollziehen. Sie strahlt eine unbändige Wärme aus obwohl sie doch einige Probleme hat. Zudem ist sie wirklich eine sehr liebevolle Mutter, die alles für ihre Kinder machen würde. Privat ist sie eine absolute Powerfrau und manchmal wusste ich nicht woher sie ihre Kraft nimmt.

Roberta ist die Vernünftigere von den beiden, denn sie trifft keine Entscheidung aus dem Bauch heraus, sondern überlegt sehr lange. In der Ehe geht es ihr nicht wirklich gut und ich konnte mich mit ihr total identifizieren, denn mir ging es ähnlich. Einen Mann als Tyrann, bei dem die Frau nicht viel zu sagen hat. Roberta wirkt sehr eingeschüchtert, hat aber trotzdem ihre Träume und Wünsche. Sie muss nur den richtigen Weg finden um sich diese auch zu erfüllen. Genauso wie Octavia ist Roberta eine wundervolle Frau, die es verdient hat glücklich zu sein.

Die weiteren Protagonisten haben natürlich alle eine wichtige Rolle in der Geschichte und ich wollte keinen missen. Jeder ging mir ans Herz und ich wollte mehr über diesen Menschen erfahren.  Es passt einfach alles perfekt zusammen und man spürt deutlich das die Autorin sich sehr viel Gedanken darüber gemacht hat.

Die Umgebungsbeschreibungen sind zauberhaft und es kommt richtiges Urlaubsfeeling auf. Ich konnte mir gut vorstellen wie die jeweilige Landschaft aussieht und wäre sehr gerne dort gewesen.

Der Schreibstil ist unvergleichlich leicht zu lesen. Trotzdem kommt unglaublich viel Gefühl und Tiefe bei dem Leser an. Ich hatte den Eindruck, dass die Autorin diese Geschichte in einem Rutsch ohne Pause geschrieben hat, denn für mich ist es einfach perfekt. Ich wollte nicht mehr aufhören zu lesen, weil ich von der ersten Seite an in dem Buch versunken bin.

5 von 5 Punkten!