Interview mit Jutie Getzler + Verlosung

Hallo ihr Lieben!
Ich durfte die liebe Jutie Getzler interviewen und es hat mir wie immer großen Spaß gemacht. Am Ende könnt ihr natürlich was gewinnen:

Bildquelle Jutie Getzler
1.   Stellst du dich bitte kurz vor? 
Okay, mein Name ist Ute Köhler und da mein Mädchenname Ute Getzlaff war, habe ich mal eben meinen Vornamen *verenglischt*, also U-T-E spricht man in USA Jutie und meine beiden Nachnamen zusammengesetzt = GETZLER. Einfach weil es sich besser anhört und ich bei google direkt gefunden werde. Ute Köhlers gibt es wie Sand am Meer.
Ich bin vormittags CTA an der Uni Düsseldorf, abends Pilates oder Yoga Trainerin und zwischendurch Autorin und Mutter dreier Söhne und einer verfressenen Katze. (Nicht, dass die Söhne nicht verfressen wären. hihi)
Ansonsten mag ich Tiere, Gartenarbeit, Pflanzen, Natur, Meer, Sonne, Delfine, Tauchen und (schnellen) Sport & natürlich SCHWÄRMEN !!!

2. Dein Buch 10 Tage in Vancouver ist gerade erst erschienen. Es hört sich sehr gefühlvoll an, magst du uns erzählen wie die Geschichte entstanden ist?
Ich habe immer gerne und viel geschwärmt. Erst war es Leif Garrett, Tommi Ohrner ( Asche über mein Haupt ) dann Michael Jackson ( omg ), dann diverse andere und später mein Mann. ;o)
Bis zum Jahr 2003, als ich den Piloten einer Serie sah, an die mein Werk angelehnt ist. Der Hauptdarsteller gibt in meinem Roman den Patrick und ich schwärmte in Laras Namen weiter.
Ich dachte mir, warum nicht eine Story schreiben, in der sich ein FAN aufmacht, um den angehimmelten STAR kennenzulernen, egal wie. Draus entstanden im Jahr 2003 dann sechs unterschiedliche Stories, die vollkommen überfrachtet und aufgebläht waren und dementsprechend lange brauchten um einem Verlag angeboten werden zu können.
Drei davon nahm der Verlag Bookshouse, eine habe ich per SP veröffentlicht ( *Ein Traum in Hollywood North*, gibt’s auch auf Amazon) und zwei habe ich noch auf Halde, die ich als *Traumhafte Wirklichkeit * veröffentlichen werde. Irgendwann!

3. Konntest du dich in deine Protagonisten voll und ganz hineinversetzen? 
Ohhh jahh, auf jeden Fall, denn ich schwärmte zu dieser Zeit fast ebenso sehr wie LARA  ;o) Somit fiel das Schreiben ziemlich leicht. Nun ist es schwerer geworden, da ich an den drei Fortsetzungen sitze, und dieser Serienschauspieler nicht mehr greifbar ist, sprich er ist ALT geworden und nicht mehr im TV zu sehen. :o(

4. Kannst du dir vorstellen auch in einem anderen Genre zu schreiben? 
Auf jeden Fall, ja. Ich würde gern Kinderbücher schreiben, habe vor kurzem mit einer regionalen Krimikomödie begonnen, und das Genre EROTIK reizt mich auch sehr, da in den drei Fortsetzungen solche Szenen enthalten sind.
Weniger reizt mich alles was zu fantastisch und weit hergeholt ist. Ich bin eher der Realitätsschreiber, denn meine Geschichten könnten mit viel GLÜCK und noch mehr ZUFALL tatsächlich passieren und sind daher gegenwärtig.
Fantasy, Science fiction, historische Romane  e.t.c.  liegt mir daher nicht so.

5. Hast du das Cover selbst gestaltet?
 Nein, ich hasse pink und rosa. Ich war geschockt als von BH der erste Entwurf gesendet wurde. Habe mich aber inzwischen daran gewöhnt. ;o)

6. Wie gehst du mit negativer Kritik um? 
Hm, schwierig. Kommt darauf an, auf was sich die Kritik bezieht. Sagt mir jemand mein Roman sei unrealistisch, sage ich: Ist denn Avatar, Harry Potter oder die Twilight Saga realistisch gewesen? Hallo?
Dann bin  ich schon ein bisserl sauer und genervt. Das Wort *Kitsch* höre ich auch nicht so gerne, obwohl es durchaus positiven Kitsch gibt.  In erster Linie bin ich aber traurig, wenn jemand die Hintergründe zum Roman nicht versteht und die negative Kritik darauf beruht. 
Dann denke ich mir, naja, jedem kann es eben nicht gefallen und danach sage ich mir : Okay, besser werden!

7. Dein Buch hat gute Bewertungen. Hast du damit gerechnet? 
Auch schwierig zu beantworten.
Ich selbst finde meine Geschichten natürlich schön und gefühlvoll, deswegen freue ich mich, wenn andere das auch so sehen. Gerechnet habe ich damit nicht, gehofft habe ich es allerdings schon. ;o)
Selbstverständlich sind auch Ausreißer dabei, die sich meist auf die mäßige Interaktivität des Romans beziehen, oder aber darauf, dass diese Leser dann alle drei Varianten hintereinander weg gelesen haben, was ein Problem darstellt.
Man sollte zwischen jeder Variante eine kleine Pause einlegen, sein Hirn auf null setzen und der nächsten Geschichte einen komplett neuen Rahmen und Chance geben. Die Gefahr zu vergleichen oder sich überreizt zu fühlen, ist sonst zu groß.
Nur der Leser kennt alle drei Geschichten. Lara erlebt nur eine, jedes Mal anders. Sie kennt weder die Charaktere, noch die Handlung der anderen Varianten.
Sie startet immer wieder von vorn, in ein, für sie, einmaliges Abenteuer.
Hat man sich für Version 1 entschieden, muss man sich klarmachen, dass Lara weder Lou noch Tim kennt. Das ist schwierig für einige Leser. Daher resultieren die wenigen 3 Sterne Rezensionen.
Ich bin glücklich so viele gute Bewertungen erhalten zu haben, doch leider macht das süchtig und man möchte mehr davon. :o)
Die Idee, einen interaktiven Roman daraus zu machen, kam vom Verlag. Ich hätte es eher einen Entscheidungsroman genannt, das trifft es meiner Meinung nach besser.
Es gibt einen Abzweig, an dem sich die Geschichte in drei Möglichkeiten aufsplittet.  Es wird einmal eine Entscheidung getroffen, während interaktiv dem Leser eher vorgaukelt, dass man mehrmals mitentscheiden kann wie die Story weitergehen soll. Aber so ist es ja nicht. 
Diese Tatsache sorgte auch für einige Enttäuschung, was letztendlich aber nicht die Qualität meiner Schreibkunst bewertet, und das ist gut zu wissen.

8. Was machst du um dich und dein Buch bekannter zu machen? 
ALLES !!!
Ich werbe auf fb, auf Instagram, habe mein Auto mit Werbung beklebt, habe sehr viele Flyer verteilt, habe in Buchhandlungen nachgefragt, ob mein Buch ausgelegt wird. Bin zur fbm gefahren, habe eine Leserunde bei LB gehabt, mehrere Rezi-Aktionen und diverse andere Angebote zur Verbreitung ausprobiert. Ich bin sogar zum Justin Bieber Konzert nach Köln gefahren, um dort Flyer zu verteilen.
Doch ich muss abschließend sagen: Es ist unglaublich schwierig als noname Autor im Bücherdschungel wahrgenommen zu werden, wenn im Jahr über Hunderttausend neue Bücher erscheinen.
Deswegen bin ich schon überglücklich durchschnittlich 10 Rezensionen in einem Monat bekommen zu haben. Mein Buch ist am 22.11. vier Monate alt geworden und ich habe 41 Rezensionen und warte noch auf einige von fleißigen Lesern.

9. Hast du schon eine neue Idee, die du niederschreiben willst? 
Ja, habe sogar schon begonnen. Eine Krimikomödie die aber auch irgendwie tragische Aspekte enthält. Wird *Die Totschreiberin* heißen. Aber da im April, Juli und Oktober 2017 jeweils ein Teil der 3 Romanfortsetzungen meines Vancouver Vierteilers erscheint, habe ich dafür vorerst leider keine Zeit - es geht im April schon los mit TIM & LARA Teil 2.

10. Was war dein schönstes Erlebnisse im Bezug auf dein Buch?
 Jede 4 oder 5 Sterne Rezension ist schön. ;o)
Aber es gab tatsächlich zwei Anekdoten, die mich besonders gefreut haben.  Unsere Ortsbuchhandlung organisiert jedes Jahr eine Fahrt zur Frankfurter Buchmesse, bei der ich zum ersten Mal mitfuhr. Eine nette Dame im Bus, um die 60 Jahre alt, stöberte in meinem Buch und wollte es nicht mehr hergeben. Sie las und las!
Nach der Rückfahrt hatte sie bis auf das letzte Kapitel, die komplette erste Version meines Romans durch und war hellauf begeistert.  Sie wollte sofort am Montag in die Buchhandlung und das Buch kaufen. Sie fand es spannend und mitreißend. Das hat mich mega gefreut, und die teils frustrierenden Eindrücke der fbm wieder wettgemacht. 
Letzte Woche erst schrieb ich mal wieder einige Buchblogger an, ob Interesse an einem Rezensionsexemplar besteht. Ich bekam eine schöne Antwort von einer Bloggerin. Sie schrieb, sie würde zum ersten Mal ein solches gratis Exemplar ablehnen, aus dem einfachen Grund, sie hat sich schon jetzt ins Buch verliebt. Allein weil sie schon lange auf ein interaktives Buch wartete und ihr wohl die Leseprobe gefiel. Sie meinte, sie möchte es unbedingt in ihrem Regal stehen haben und kauft es deswegen. Hat sie dann auch getan, sie hat es bestellt und  aus den fünf Taschenbüchern in der Mayerschen verblieben noch drei. Das hat mich auch sehr gefreut.

11. Beschreibe dich mit drei Worten
LEIDEN, LÄRMEN, LIEBEN

12. Arbeitest du gerne mit Bloggern zusammen?
 JA !
Ich finde großartig was Blogger leisten. Ich bewundere ihre Arbeit, bewundere die oft langen Rezensionstexte, die einem eigenen Roman manchmal schon recht nah kommen. Blogger haben einen stressigen Job, werden zeitweise bestimmt belagert und gehetzt, nur sollten sie lesen um des Lesens Willen und nicht um eine Rezension schreiben zu können.
Mir gerade passiert. Ich hatte einen langen Chat mit einer Bloggerin, die mir 3 Sterne gegeben hatte und was kam dabei heraus. Sie konnte sich aus Zeitmangel nicht richtig auf das Buch einlassen, wurde somit nicht warm mit der Geschichte und hat sie teilweise nur noch überflogen, weil sie unter Zeitdruck stand.
Sie gab zu auch nicht in der richtigen Stimmung für das Buch gewesen zu sein und direkt alle drei  Stories hintereinander gelesen zu haben. Das ist bei meinem Buch kontraproduktiv, da man bei jeder Version alles vorherige vergessen muss. Woe oben schon erwähnt: Hirn auf null setzen und  von vorne starten.
Man muss sich aber mal vorstellen, Blogger machen all das gratis und zum Spaß.
Toll, dass es euch gibt! 
Blogger sollten sich aber nicht stressen lassen, damit sie  jedem Buch auch die nötige Aufmerksamkeit und Zeit schenken können. Autoren stecken sehr viel Zeit in ihr Werk und investieren eine Menge Herzblut, da möchten sie nicht, dass es nur schnell überflogen wird, damit die fällige Rezension geschrieben werden kann.
Bildquelle Bookshouse Verlag
Ist es möglich, dass einem der Typ aus dem Fernseher dermaßen den Verstand raubt, dass man an nichts anderes mehr denken kann? Ja, ist es. Das muss Lara am eigenen Leib erfahren. Nach langem, erbitterten Kampf gegen die Gefühle für ihn, einem vollkommen fremden, weit entfernten Schauspieler, gibt sie ihren inneren Widerstand auf und beschließt, ihn in Vancouver, dem Drehort der Serie, zu suchen. In drei verschiedenen Varianten mit unterschiedlichem Ausgang erlebt sie Dinge, die sie sich in Düsseldorf nicht hätte träumen lassen. Wird es ihr gelingen, ihn in der Riesenmetropole Kanadas zu finden? Wird sie auf jemand anderen treffen? Oder wird sie mit demselben Liebeskummer heimfliegen, mit dem sie nach Vancouver kam?
Die Autorin möchte an euch ein Taschenbuch von "10 Tage in Vancouver" und Goodies verlosen. 

Regeln:

-Die Verlosung startet am 08.01.2017 und endet am 13.01.2017 um 23.59 Uhr

-Bitte hinterlasst eine E-Mail Adresse wo ich euch erreichen kann, solltet ihr gewinnen.

-Ihr solltet 18 Jahre alt sein oder das Einverständnis eurer Eltern haben.

-Die Frage beantworten: Wie heißt die Autorin im realen Leben?


Nun wünsche ich euch viel Spaß!

Liebe Grüße

Eure

Kommentare:

  1. Guten Morgen und danke für das tolle Interview!

    Ich mache zwar bei deiner Verlosung nicht mit, aber ich hab sie gerne auf meiner Gewinnspielseite geteilt ;)

    Ich drücke allen die Daumen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Guten morgen :) das hört sich gut an. Ich würde mich freuen bei der Verlosung Glück zu haben.meine Kontaktadresse ist: fortuna-antias@web.de

    AntwortenLöschen
  3. Guten morgen :) das hört sich gut an. Ich würde mich freuen bei der Verlosung Glück zu haben.meine Kontaktadresse ist: fortuna-antias@web.de

    AntwortenLöschen
  4. Guten morgen :) das hört sich gut an. Ich würde mich freuen bei der Verlosung Glück zu haben.meine Kontaktadresse ist: fortuna-antias@web.de

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen :) Danke für das toll geführte Interview. Gern versuch ich mein Glück;) kbohr11@gmail.com

    lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sonja, das Interview hat mir gut gefallen und ich würde gerne das Buch gewinnen, da es mich sehr interessiert. Meine Kontaktdaten: schwimmfan@freenet.de
    Die Antwort auf deine Frage lautet: Ute Köhler, geb. Getzlaff

    Lieben Gruß,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Schönes Interview. Da hüpfe ich doch auch mal in den Lostopf.
    Der richtige Name ist Ute Köhler (geb. Getzlaff)

    LG
    Veronika

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde gerne in den Lostopf Hüpfen für diesen Tollen Buch. henriettawimmer@msn.com
    LG Henrietta

    AntwortenLöschen
  9. "Ute Köhler, geb. Getzlaff" - dürfte die richtige Antwort sein! :P Danke für das tolle Interview! Da es dieses Jahr nach Vancouver/Vancouver Island, Whisler, ins Okanagan Valley und ggfs. bis in die kanadischen Rockies gehen soll, wäre das Buch eine echte Inspiration und würde die Vorfreude auf die Tour nur potentieren! Aufregend!

    Herzliche Grüße,
    Sven
    pretender955@gmx.net

    AntwortenLöschen
  10. Gern würde ich das Buch gewinnen webbra@gmx.de

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin sehr neugierig auf das Buch! Die Lösung lautet Ute Köhler, geb. Getzlaff.

    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Die Lösung lautet: Ute Köhler, geb. Getzlaff
    dirksarnes@gmail.com

    AntwortenLöschen
  13. Ute Köhler, geb. Getzlaff

    NoWi@gmx.net

    Grüße Norbert

    AntwortenLöschen
  14. Ute Köhler, geb. Getzlaff

    slawom@outlook.com

    AntwortenLöschen
  15. Hallo!
    Also ich muss sagen das ich etwas enttäuscht bin. Ich habe wirklich nicht viele Regeln aufgestellt und die werden auch nicht befolgt. Ich finde es ziemlich unpersönlich wenn man einfach nur die Lösung schreibt und sonst nichts. Derjenige wird auch nicht im Lostopf landen. Es steckt viel Mühe in einem Interview und ich denke man sollte sich zumindest die Regeln durchlesen.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Sonja,

    die richtige Lösung ist: Ute Köhler, geb. Getzlaff. Ich lese immer gerne Bücher, die an Orten spielen die ich kenne. Da ich bereits in Vancouver war, fände ich es spannend dieses Buch zu lesen. Besonders interessant finde ich dabei die Idee mit den alternativen Geschichten. Das kenne ich bisher so nicht.
    Viele Grüße
    michell0921@gmx.de

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,

    die richtige Lösung ist; Ute Köhler, geb. Getzlaff
    würde mich über den Gewinn freuen.
    lg.
    Manu
    manjulk@web.de

    AntwortenLöschen
  18. Ute Köhler, geb. Getzlaff
    berlinfassbendernadine@gmail.com

    AntwortenLöschen

  19. Ich bin begeistert <3 Hüpfe gerne in den Lostopf und hoffe die Glücksfee findet mich. Ich würde mich sehr darüber freuen wenn ich gewinne. Und vielen Dank für diese wunderbare Verlosung. Bei Facebook folge ich dir unter Tanja Hammerschmidt und ja meine Daumen sind gedrückt :) Der richtige Name ist Ute Köhler (geb. Getzlaff). Ich fand das ein tolles Interview, lese gerne sowas um mich einfach ein wenig in die Schreiber reinzuversetzen :)
    lg junibrummer@gmx.de

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Sonja,
    die Antwort auf die Gewinnspielfrage lautet: Ute Köhler, geb. Getzlaff

    Die Autorin hat den gleichen Beruf wie ich. Nur fallen mir keine so gefühlvollen Geschichten ein, ich würde mich freuen, die drei Handlungsstränge zu lesen.

    rambazamba5 (at) gmail.com

    AntwortenLöschen
  21. Tolles Interview, finde die Idee eines interaktiven Romans sehr interessant!
    Danke für die tolle Verlosung, würde mich freuen über das Buch.Die Entstehung des Namens finde ich auch sehr interessant, die Autorin heißt eigentlich Ute Köhler (geb. Getzlaff).
    LG Biggy
    biggy76(at)web.de

    AntwortenLöschen
  22. Hallo und vielen Dank für das schöne Interview mit der sympathischen Autorin und das tolle Gewinnspiel! Das Buch trifft total meinen Geschmack und sehr gerne versuche ich deshalb mein Glück bei der Verlosung.

    Zu Deiner Frage: Die Autorin heißt im realen Leben Ute Köhler (geb. Getzlaff).

    Herzliche Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  23. Wow, ich bin ja völlig von der Rolle wieviele mitgemacht haben und würde mich freuen wenn der ein oder andere Interessent sich das Buch nun kaufen würde. Das E-Book ist ja nicht so teuer. ;) Vielen lieben Dank für die tolle Aktion, liebe Sonja. Deine Seite ist einfach wundervoll, diese Farben, dann die Schmetterlinge. Ich bin verliebt. :)

    AntwortenLöschen