Rezension: Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt von Emily Bold


Bildquelle Emily Bold




E-Book: 2518 KB
Sprache: Deutsch
Preis: 2,99 €
Kaufen? ---> Hier klicken!

Amy Bishop hat die Pralinenfabrik ihres Großvaters geerbt und mit ihr eine ganze Menge Probleme.
Die »Sugar-Tale-Corporation« droht den kleinen Betrieb zu übernehmen und sendet den Wirtschaftsberater Ryan Scandrik, um rapide Änderungen in den gewohnten Strukturen des Familienbetriebs durchzusetzen.
Amy widersetzt sich dem zwar äußerst attraktiven, aber gefühlskalten und berechnenden Scandrik, wo immer sie kann. Doch all ihre Pläne, die Firma vor der Übernahme durch Scandriks Auftraggeber zu verhindern, scheinen aussichtslos. Zu allem Überfluss verliebt sie sich auch noch in diesen unmöglichen Kerl. Sie sucht Rat bei Kendra, einer Freundin ihres Großvaters. Doch was Amy bis dahin nicht weiß: Auch Kendra hat einst ihre Liebe für die Firma geopfert …

Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt war mein erstes Buch von Emily Bold und es wird garantiert nicht das letzte sein.

Amy ist eine sehr starke junge Frau, die viele Männer in den Schatten stellt. Ihren Ehrgeiz spürt man von der ersten Seite an und  sie bringt den Mut auf, für das zu kämpfen was sie möchte.  Sie ist ein sehr umgänglicher Mensch und um alle besorgt, weil sie es jedem recht machen möchte. Ihren Zwiespalt kann der Leser deutlich spüren und an manchen Stellen hat sie mir leid getan. Ihre wichtigstes Bezugsperson ist Kendra ihre Freundin. Die zwei sind ein Gespann und unzertrennlich. Kendra ist Amys Ausgleich, weil sie sie immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück holt. Was mich am Anfang etwas verwirrt hat, dass Kendra dann plötzlich Kiki genannt wird.  Erst dachte ich es wäre eine dritte Person, aber das hat sich nach und nach aufgeklärt.

Scandrik hat es nicht leicht. Er gilt als Mistkerl und hat doch einen weichen Kern. Er macht seinen Job sehr gut, auch wenn er damit bei vielen aneckt. Wenn er seinem Beruf nicht nachgeht, ist er sehr charmant und ausgeglichen. Sobald es um seinen Job geht, kann er auch über Leichen gehen. Trotzdem hat mich dieser Mann überzeugt, weil er was geheimnisvolle an sich hat.

Die vielen weiteren Protagonisten wurden perfekt ausgearbeitet und trotz der Probleme, ist eine faszinierende Stimmung bei der man absolut abtauchen kann. Gerade Jessica habe ich ins Herz geschlossen, weil sie wie alle anderen Charaktere authentisch ist.

Die einzelnen Beschreibungen von der Fabrik und den Pralinen konnten mich voll und ganz überzeugen. Ich hätte am liebsten sofort selber eine Praline gegessen und ich konnte mir den Schokoladengeschmack auf der Zunge gut vorstellen. Die Arbeit die Amy macht sagt viel über die Person aus, denn nicht jeder hat die Geduld sowas filigranes herzustellen. Die Liebe zu ihrer Arbeit ist greifbar und ich fand es schön, dass sie dazu steht.

Emily Bold hat einen überzeugenden Schreibstil, der leicht zu lesen ist. Die Seiten flogen nur so dahin und ich war komplett in der Geschichte versunken. Sie erzählt von der Vergangenheit und Gegenwart und das hat mich emotional total mitgenommen, weil nicht alles für selbstverständlich genommen wird. Gefühle spielen eine wichtige Rolle und die Autorin hat das hervorragend vermittelt.

Fazit:
Eine unwahrscheinlich ruhige aber dennoch aufwühlende Geschichte mit vielen Emotionen. Emily Bold konnte mich auf der ganzen Linie überzeugen.


Kommentare:

  1. Ich habe von Emily Bold auch schon 2 Bücher gelesen. "Lichtblaue Sommmernächte" ist auch unheimlich toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt gleich auf meine Wunschliste. Danke!

      Löschen
  2. Jetzt habe ich hunger auf Pralinen:D
    Emily ist eine super Autorin und ich freue mich immer auf einen Plausch mit ihr ;)

    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen