Montagsfrage

Guten Morgen!
Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche. Natürlich möchte ich auch heute wieder bei der Montagsfrage von Buchfresserchen mitmachen:

Montagsfrage: Gibt es ein Zitat aus einem Buch, das dir in letzter Zeit (oder überhaupt) im Gedächtnis geblieben ist?

Ja ich finde immer wieder Zitate, manchmal schreibe ich es mir auf aber meistens vergesse ich es leider.

Von "Eine Handvoll Worte" von Jojo Moyes:
Wenn wir die Chance in der Gegenwart nicht ergreifen, werden wir in Zukunft aus unserer Vergangenheit zurück blicken und bedauern, nichts daran geändert zu haben.

Von "Ein Tag wie ein Leben" von Nicolas Sparks:
Aber Liebe, das habe ich inzwischen begriffen, ist mehr als drei Worte, die man kurz vor dem Einschlafen murmelt. Liebe muss sich täglich beweisen. Sie muss sich in allem, was wir tun, wiederspiegeln, voller Zärtlichkeit, jeden Tag,

Was ist euer Lieblingszitat?

Kommentare:

  1. Hallo Sonja :)
    Zwei sehr schöne Zitate hast du da ausgesucht :)
    Ich kenne beide Bücher leider noch nicht.

    Mein Beitrag: http://books-my-first-love.blogspot.de/2017/02/montagsfrage.html

    Liebe grüße,
    Selina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade aber was nicht ist, kann ja noch werden:-)

      Löschen
  2. Huhu,

    das Sparks Buch habe ich gelesen. War aber leider nicht so meins. Aber das Zitat ist schön. Hier sind meine Zitate:


    https://lesekasten.wordpress.com/2017/02/20/montagsfrage-69-gibt-es-zitate-aus-buechern-die-euch-in-erinnerung-geblieben-sind/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das Buch war schwach aber das Zitat hat was :-)

      Löschen
  3. Huhu,
    wow, das sind wirklich Zwei wunderbare Zitate, die gefallen mir sehr und sehr tiefsinnig.

    Liebe Grüße
    http://buecher-palast.blogspot.com/2017/02/life-quote-04.html

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sonja,

    seit ich lese sammle ich immer wieder schöne Zitate. Aktuell verewige ich sie gerade nach und nach auf Nisnis Bücherliebe unter Textschnipsel.

    Die meisten Zitate sind wunderschön geschrieben, sie sind anmutig oder sie deuten auf einen literarisch kraftvollen Ausdruck hin. Aber das Zitat, was mich seit ein paar Tagen nicht mehr loslässt ist alles andere als schön. Es ist grauenhaft, ernüchternd und macht traurig und wütend zugleich. Es ist ein Zitat von Sam Pivnik, der als 13 jähriger nach Auschwitz kam. Der letzte Überlebende erscheint im März im Theiss Verlag.

    Wenn du magst, hier geht es zum Zitat:

    http://www.nisnis-buecherliebe.de/2017/02/montagsfrage-vom-20-februar-2017.html

    Liebe Grüße

    Nisnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nisnis
      Ich versuche die Zitate auch immer mitzuschreiben, aber meistens vergesse ich es leider :-(

      Löschen